BP:
 
 

Reglementierte Berufe - Grundlagen, Formen und Bedeutung

Reglementierte Berufe - Grundlagen, Formen und Bedeutung
Ausgabe/Jahr (Jahrgang) 6/2012
BWP Seite(n) 53-54
URN urn:nbn:de:0035-bwp-12653-6
Sprache Deutsch
Schlagworte Berufsrecht, Berufsausübung

Für Berufe, an deren Ausübung besonders hohe gesellschaftliche Anforderungen gestellt werden, hat der Gesetzgeber den Zugang durch rechtliche Regelungen beschränkt (reglementierte Berufe). Die Liste der BerufeNet-Datenbank der Bundesagentur für Arbeit weist insgesamt über 400 reglementierte Berufe aus. Die Reglementierung von Berufen durch das Statuieren von Berufsqualifikationen als Zugangsvoraussetzung dient dem Zweck, Bürgerinnen und Bürger vor nicht ausreichend qualifizierten Dienstleistern zu schützen. Dies betrifft vor allem Berufe aus den Bereichen Gesundheit, Vermögenssorge und Rechtsberatung, Baugewerbe, Ingenieurtätigkeiten und Fahrzeugtechnik. Wegen des Schutzes der vorgenannten Rechtsgüter ist ein Großteil der medizinischen Berufe reglementiert. Vor dem Hintergrund des gegenwärtigen Fachkräftemangels im medizinischen Bereich sind es gerade auch diese Berufe, die bei der gegenwärtigen Debatte um die Anerkennung nach dem Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG) eine zentrale Rolle spielen.

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 542 KB)

Seien Sie beim BIBB-Kongress 2022 dabei!