BP:
 
 

Förderung der Lesekompetenz von Berufsschülerinnen und Berufsschülern

Erfahrungen mit der Implementierung eines Diagnose- und Förderinstruments in dualen Bildungsgängen des Bau- und Ausbaugewerbes

Förderung der Lesekompetenz von Berufsschülerinnen und Berufsschülern
Ausgabe/Jahr (Jahrgang) 4/2010
BWP Seite(n) S. 43-46
URN urn:nbn:de:0035-bwp-10443-4
Sprache Deutsch
Schlagworte Baugewerbe, Modellversuch, Berufskolleg

Die Bedeutung von Lesekompetenz im Kontext beruflicher Handlungsfähigkeit steht außer Frage. Entsprechend alarmierend sind empirische Befunde, die bei Berufsschülerinnen und -schülern erhebliche Defizite in diesem Bereich konstatieren. Der Kölner Modellversuch 'Leseförderung in der Berufsbildung' hat diese Problematik aufgegriffen mit dem Ziel, spezifische Konzepte für die berufliche Bildung zu entwickeln. Über den Transfer in die alltägliche Praxis beruflicher Bildung, insbesondere zu Erfahrungen mit der Implementierung in beruflichen Schulen, liegen bisher keine Befunde vor. Der Beitrag skizziert wesentliche Eckpunkte des Modellversuchs und fasst am Beispiel von berufsschulischen Fachklassen des dualen Systems im Bau- und Ausbaugewerbe exemplarisch erste Erfahrungen mit der Implementierung an einem Berufskolleg in NRW zusammen.

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 573 KB)

Seien Sie beim BIBB-Kongress 2022 dabei!