BP:
 
 

Welchen Einfluss haben betriebliche Selektionskriterien auf den Bewerbungserfolg von Jugendlichen mit Migrationshintergrund?

Welchen Einfluss haben betriebliche Selektionskriterien auf den Bewerbungserfolg von Jugendlichen mit Migrationshintergrund?
Krug von Nidda, Sophie
Ausgabe/Jahr (Jahrgang) 1/2019 ()
BWP Seite(n) 25-29
URN urn:nbn:de:0035-bwp-19125-1
Sprache Deutsch
Schlagworte Bewerberauswahl, Migranten, Chancengleichheit, Ausbildungschance, Betriebliche Berufsausbildung

Jugendliche mit Migrationshintergrund haben geringere Chancen als andere, nach der Schule in eine vollqualifizierende Berufsausbildung einzumünden. Dafür können unter anderem betriebliche Rekrutierungspraktiken verantwortlich sein. Bezugnehmend auf das konventionssoziologische Modell von Imdorf wird in diesem Beitrag untersucht, welche Selektionskriterien betriebliche Rekrutierungsprozesse strukturieren und wie sie sich auf den Bewerbungserfolg von Jugendlichen mit Migrationshintergrund auswirken. Es wird gezeigt, dass die Einschätzung der Teampassung eine zentrale Rolle spielt.

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 1.5 MB)

Infografik