BP:
 
 

Qualitätssicherung bei der automatisierten Auswertung von IHK-Prüfungen

Qualitätssicherung bei der automatisierten Auswertung von IHK-Prüfungen
Ausgabe/Jahr (Jahrgang) 5/2018
BWP Seite(n) 50-51
URN urn:nbn:de:0035-bwp-18550-3
Sprache Deutsch
Schlagworte Prüfung, Prüfungsaufgabe, Industrie- und Handelskammer (IHK), Prüfungswesen, Abschlussprüfung, Kammerprüfung, Qualitätssicherung

Die jährlich große Anzahl von Abschlussprüfungen stellt die Industrie- und Handelskammern (IHK) und Prüfer/-innen vor beachtliche organisatorische Herausforderungen. Um diese zu bewältigen, werden auch automatisierte Verfahren zur Auswertung gebundener Prüfungsaufgaben angewendet. Kaiser/Keup-Gottschalck/Labusch vermuten in ihrem in der BWP 2/2018 erschienenen Beitrag "Fehler im System – Folgen automatisierter Prüfungsauswertung" Unzulänglichkeiten. Dies nehmen wir zum Anlass, um den Qualitätssicherungsprozess der IHK und die mit der maschinellen Prüfungsauswertung verbundenen Vorteile aufzuzeigen.

Preis: 1,00 €