BP:
 
 

Ausbildungsgestaltung in der digitalisierten Arbeitswelt

Beispiel: Produktionsunterstützende Fachkräfte in der Automobilindustrie

Ausbildungsgestaltung in der digitalisierten Arbeitswelt
Ausgabe/Jahr (Jahrgang) 2/2017
BWP Seite(n) 24-27
URN urn:nbn:de:0035-bwp-17224-1
Sprache Deutsch
Schlagworte Ausbildungsberufe, Fahrzeugtechnische Berufe, Tätigkeitsmerkmale, Digitalisierung, Automobilindustrie, Betriebliche Berufsausbildung

Die Digitalisierung der Arbeit in den High-Tech-Bereichen der Automobilindustrie und der Automobilzulieferindustrie ist beispielhaft für die Veränderung von Tätigkeits- und Anforderungsprofilen der Fachkräfte im Maschinen-und Anlagenbau. Im Rahmen eines Pilotprojekts hat das BIBB gemeinsam mit der Volkswagen Akademie exemplarisch Arbeitsaufgaben und Tätigkeitsprofile in Bereichen des Betreibens, der Wartung und Instandhaltung von Produktionssystemen untersucht. Diese wurden mit vorhandenen Ausbildungsberufen und der gegenwärtigen Ausbildungspraxis verglichen. Nach einer kurzen Beschreibung des Vorgehens werden im Beitrag Ergebnisse benannt und Schlussfolgerungen für mögliche Veränderungen der Ausbildungsgestaltung im Rahmen bestehender Berufe gezogen. Wie diese gegenwärtig schrittweise umgesetzt werden, wird abschließend aufgezeigt.  

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 930 KB)