BP:
 
 

Erwerbsqualifizierung als Berufsausbildung - bleibt dies die ultimative lösung?

Erwerbsqualifizierung als Berufsausbildung - bleibt dies die ultimative lösung?
Ausgabe/Jahr (Jahrgang) 3/2013
BWP Seite(n) 11-15
URN urn:nbn:de:0035-bwp-13311-0
Sprache Deutsch
Schlagworte Jugendarbeitslosigkeit, EU-Bildungspolitik, Transfer, Duales System

Angesichts der hohen Jugendarbeitslosigkeit in den südlichen EU-Mitgliedstaaten wächst aktuell das Interesse an Modellen dualer und alternierender Berufsausbildung. Mit Bezug auf die neu formulierte EU-Strategie auf dem Gebiet der Berufsbildungspolitik warnt der Autor jedoch vor einer kurzfristig gedachten Transferierbarkeit des deutschen Ausbildungsmodells zur Lösung sozialer Probleme. Im historischen Rückblick wird deutlich, dass es sich hierbei um ein Arrangement handelt, das in langjähriger Entwicklung entstanden ist und im Lauf der Zeit hochkomplexe Beziehungen zu zahlreichen weiteren gesellschaftlichen Subsystemen eingegangen ist. Trotz vieler Vorzüge des kooperativen Ausbildungssystems weist der Autor abschließend darauf hin, dass auch in Deutschland das Problem der Jugendarbeitslosigkeit und sozialen Integration von Jugendlichen nicht gänzlich gelöst ist und mahnt Reformbedarf an.

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 565 KB)