BP:
 
 

Mischklassenbeschulung als didaktische Herausforderung

Ergebnisse einer explorativen Studie in Sachsen-Anhalt

Mischklassenbeschulung als didaktische Herausforderung
Ausgabe/Jahr (Jahrgang) 4/2010
BWP Seite(n) S. 21-25
URN urn:nbn:de:0035-bwp-10421-6
Sprache Deutsch
Schlagworte Berufsgruppe, Berufsschule, Didaktik

Der Beitrag widmet sich der Beschulung in sogenannten Mischklassen, einer Form der ausbildungsplatznahen Beschulung in Sachsen-Anhalt, die eine Möglichkeit des gemeinsamen Unterrichtens in Berufsbereichen/Berufsgruppen an berufsbildenden Schulen darstellt. Neben konkreten Arbeitsdefinitionen werden Ursachen für die Einführung von Mischklassen sowie schulorganisatorische und mikrodidaktische Veränderungen aufgezeigt. Auf der Grundlage ausgewählter Ergebnisse einer hierzu durchgeführten explorativen Studie wurde ein 'Katalog von Akzeptanzbedingungen' für die Bildung von Mischklassen erstellt, der im Beitrag in Auszügen vorgestellt wird. Die Autoren formulieren abschließend Empfehlungen, wie Mischklassenbeschulung in Sachsen-Anhalt weiterentwickelt und optimiert werden kann.

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 687 KB)