BP:
 
 

Die betriebliche Ausbildung sinnvoll ergänzen

Interview mit Frau Dr. Ursula Herdt, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

Die betriebliche Ausbildung sinnvoll ergänzen
Ausgabe/Jahr (Jahrgang) 3/2001
BWP Seite(n) S. 05-07
Sprache Deutsch
Schlagworte Berufsbildungspolitik, Reform, Berufsbildungssystem

Die Vertreterin der GEW wurde zu einigen Eckpunkten aus dem Positionspapier der GEW zur Weiterentwicklung des Berufsbildungssystems in Deutschland befragt. Angesprochen wurde die Position der GEW zum Pluralen Berufsbildungssystem, zur Rolle der schulischen Berufsausbildung, zur qualitativen Verbesserung der Ausbildung und zur Situation der beruflichen Weiterbildung. Die GEW hält es für erforderlich, das bestehende Mischsystem von unterschiedlichen Berufsbildungsgängen anzuerkennen und zu einem pluralen Berufsbildungssystem weiterzuentwickeln. Es gehe darum, das duale betriebliche Ausbildungssystem in sinnvoller Weise zu ergänzen. Für die Weiterbildung wird eine stärkere Systematisierung oder Regulierung durch bundesgesetzliche Normen gefordert.

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 128 KB)