BP:
 
 

Eine Ausbildungskrise, die (noch) keine war – Schweizer Erfahrungen in der COVID-19-Krise

Eine Ausbildungskrise, die (noch) keine war – Schweizer Erfahrungen in der COVID-19-Krise
Ausgabe/Jahr (Jahrgang) 2/2021 (50)
BWP Seite(n) 15-19
URN urn:nbn:de:0035-bwp-21215-0
Sprache Deutsch
Schlagworte Ausbildungsstellenmarkt, Schweiz, Kosten-Nutzen-Relation, Berufsausbildung, Betriebliche Berufsausbildung

Entgegen den Erwartungen, die man basierend auf den Erfahrungen aus früheren Rezessionen bilden musste, hat der Lehrstellenmarkt in der Schweiz die durch die COVID-19-Pandemie ausgelöste Rezession bislang unbeschadet überstanden. Die Vielfalt der Maßnahmen, die dafür direkt oder indirekt verantwortlich sein könnten, verunmöglicht allerdings ein Urteil darüber, welche Maßnahme nützte und welche nicht. Die überraschend gut überstandene Krise ist aber keine Garantie, dass ein weiterer Stresstest 2021 ebenfalls glimpflich abläuft, wenn man die hohe Verunsicherung der Betriebe im Herbst 2020 als Maßstab für die weitere Entwicklung des Lehrstellenmarkts nimmt.

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 1.1 MB)