BP:
 
 

Flexibilisierung durch Anrechnung – auch in der beruflichen Bildung

Erste Lösungsansätze aus ANKOM

Flexibilisierung durch Anrechnung – auch in der beruflichen Bildung
Ausgabe/Jahr (Jahrgang) 4/2008
BWP Seite(n) S. 39-42
URN urn:nbn:de:0035-bwp-08439-6
Sprache Deutsch
Schlagworte Anrechnung von Bildungsleistungen, Hochschulbildung, Europäisches Leistungspunktesystem, Outputorientierung, Durchlässigkeit im Bildungssystem

Europäische Entwicklungen zielen auf verstärkte Zusammenarbeit im hochschulischen und beruflichen Bildungsbereich. Transparenz über unterschiedliche Abschlüsse und Zertifikate sind dabei Voraussetzungen, um Mobilität und Flexibilität im Bildungs- und Beschäftigungssystem zu gewährleisten. Während in diesem Sinne Veränderungen in der Studienstruktur an Hochschulen bereits umgesetzt wurden, befinden sich die Entwicklungen in der beruflichen Bildung zu mehr Transparenz und Flexibilität noch am Anfang. Im Rahmen der BMBF-Initiative „Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge“ (ANKOM) wurden erste Ansätze entwickelt, die durch eine Lernergebnisorientierung sowohl die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung befördern als auch flexible Übergänge und Anschlüsse innerhalb der beruflichen Bildung entwickeln können

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 608 KB)