BP:
 
 

Fallstricke auf dem Weg zu kompetenzorientiertem Prüfen

Erfahrungen aus der schweizerischen Berufsbildung

Fallstricke auf dem Weg zu kompetenzorientiertem Prüfen
Ausgabe/Jahr (Jahrgang) 6/2019
BWP Seite(n) 6-10
URN urn:nbn:de:0035-bwp-19606-9
Sprache Deutsch
Schlagworte Schweiz, Kompetenzorientierung, Abschlussprüfung, Handlungskompetenz

Das Berufsbildungsgesetz von 2004 wollte in der schweizerischen Berufsbildung eine größere Vielfalt an Formen ermöglichen, um die Handlungskompetenz der Berufslernenden zu überprüfen. Impulse für Entwicklungen konnten zwar gesetzt werden, die Vieldeutigkeit dieser Impulse und des zugrunde liegenden Kompetenz-Konzepts ließ einige Entwicklungen aber auch versanden. Der Beitrag geht der Frage nach, wo anspruchsvolle pädagogische Konzepte Entwicklungen wirklich bestimmen und die Prüfungskultur prägen und wo sie unter dem Druck administrativer, finanzieller oder institutioneller Interessen zu leeren Legitimationsformeln verkommen.

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 1.9 MB)